Offenbach, Jacques / Tarkmann, Andreas N. (arr.)

"Offenbach in der Unterwelt" ("Offenbachiade")

arrangiert als Suite für Bläsernonett

Auftraggeber: Antares-Ensemble, Hess.Rundfunk
Uraufführung: 10/2004 Frankfurt

Inhalt:
1. Ouvertüre (aus La Belle Hélène)
2. Bolero (aus Monsieur Choufleuri)
3. Ballade (aus Fantasio)
4. Nachtszene und Duett (aus Fantasio)
5. Zwei Couplets (aus La vie parisenne)
6. Duo alsacien (aus Lischen et Fritzchen)
7. Duett und Briefarie (aus La Périchole)
8. Finale I (aus La Périchole)
9. Chanson Pastorale (aus Orphée aux Enfers)
10. Finale und Can-Can (aus La vie parisenne)

Besetzung:
1 Flöte (mit Piccoloflöte)
2 Oboen (2. Oboe mit Englisch-Horn)
2 Klarinetten in B (2. Klarinette mit Bassklarinette)
2 Hörner in F
2 Fagotte (1 Kontrabass/Kontrafagott ad lib.)

Spieldauer: ca. 38 Minuten


Einspielungen:


CoverHR-MUSIK-KLASSIK hrmk 032-06
Fledermaus trifft Unterwelt
Antares-Ensemble des Hessischen Rundfunks
Erschienen: 2006


Notenmaterial:

Titelseite

Verlag: Cecilia Music Concept, Köln
Vertrieb: Musikverlag Josef Weinberger GmbH (Frankfurt)
Offenbach in der Unterwelt
Suite für Bläsernonett
Art: Kaufmaterial

 
Werke suchen


Echo Klassik 2013

"Klassik für Kinder"-Preis
für die CD-Einspielung

A.N. Tarkmann: Arrangieren für Kammermusikensembles

Andreas N.Tarkmann
Na warte, sagte Schwarte
nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Helme Heine
und
Die verlorene Melodie
Text: Eberhard Streul

Staatsphilharmonie
Rheinland-Pfalz