Berg, Alban / Tarkmann, Andreas N. (arr.)

Violinkonzert ("Dem Andenken eines Engels")

arrangiert für Kammerensemble

Uraufführung: 9/2007 Gifhorn

Besetzung:
Solo-Violine
1 Flöte
1 Oboe
1 Klarinette in A
1 Fagott
1 Trompete in C
Harmonium (Akkordeon)
Klavier

Schlagzeug (1 Spieler):
[Pedal-] Pauken (1 Paar), große Trommel, kleine Trommel,
Gong (hoch), Gong (tief), Tamtam (tief), freihängendes Becken,
Beckenpaar, Becken an der großen Trommel befestigt, Triangel,

solistisch besetztes Streichquintett:
Violine 1, Violine 2, Viola, Violoncello, Kontrabass

Spieldauer: ca. 28 Minuten


Einspielungen:


CoverCAPRICCIO lC 08748
Kindertotenlieder Mahler / Violinkonzert Berg / Altenberg-Lieder
Marion Eckstein, Winfried Rademacher, Linos Ensemble
Erschienen: 2013

CoverMUSIKPRODUKTION DABRINGHAUS UND GRIMM MDG 901 1913-6
Alban Berg Orchesterwerke
"Transcriptions" for chamber ensemble
Rahel Cunz (Violine), Bénédicte Tauran (Sopran), Musikkollegium Winterthur, Pierre-Alain Monot (Dirigent)
Erschienen: 2015


Notenmaterial:

Titelseite

Verlag: Cecilia Music Concept, Köln
Vertrieb: Musikverlag Josef Weinberger GmbH (Frankfurt)
Violinkonzert (1935) „Dem Andenken eines Engels“
Fassung für Solo-Violine und Kammerensemble
Art: Leihmaterial

 
Werke suchen


Echo Klassik 2013

"Klassik für Kinder"-Preis
für die CD-Einspielung

A.N. Tarkmann: Arrangieren für Kammermusikensembles

Andreas N.Tarkmann
Na warte, sagte Schwarte
nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Helme Heine
und
Die verlorene Melodie
Text: Eberhard Streul

Staatsphilharmonie
Rheinland-Pfalz