Tarkmann, Andreas N. (Komp.)

"Varietas Musica"

"aut quomodo pastoris vacca homines delectaverit mortua"* (*Musikalische Buntheit oder Wie die Kuh des Pastors die Menschheit auch nach ihrem Tod erfreut hat) – Konzertstück für großes Bläserensemble

Auftraggeber: Emsbürener Musiktage
Uraufführung: Emsbürener Musiktage 2010

Besetzung:
2 Flöten (2. mit Piccolo)
2 Oboen
2 Klarinetten in B
2 Bassetthörner in F
4 Hörner in F
2 Fagotte
1 Kontrafagott
1 Amboss (ad lib.)

Spieldauer: ca. 11 Minuten


Einspielungen:


CoverEmsbürener Musiktage
Emsbürener Musiktage 2010
Festkonzert zum Jubiläum
Bläserensemble der Emsbürgener Musiktage 2010, Eckart Hübner
Erschienen: 2010


Notenmaterial:

Titelseite

Verlag: Cecilia Music Concept, Köln
"VARIETAS MUSICA" aut quomodo pastoris vacca homines delectaverit mortua* (*Musikalische Buntheit oder Wie die Kuh des Pastors die Menschheit auch nach ihrem Tod erfreut hat)
Ein Konzertstück für großes Bläserensemble
Art: Kaufmaterial

 
Werke suchen


Echo Klassik 2013

"Klassik für Kinder"-Preis
für die CD-Einspielung

A.N. Tarkmann: Arrangieren für Kammermusikensembles

Andreas N.Tarkmann
Na warte, sagte Schwarte
nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Helme Heine
und
Die verlorene Melodie
Text: Eberhard Streul

Staatsphilharmonie
Rheinland-Pfalz